EIGENARTdigital - Lokales Onlinemarketing für kleine Unternehmen

Lokales Onlinemarketing – Für kleine Unternehmen

EIGENARTdigital Digitale Markenführung Leave a Comment

Onlinemarketing für lokale Unternehmen

Die technischen Möglichkeiten sein eigenes Unternehmen lokal im Internet zu vermarkten sind mittlerweile sehr ausgereift. So können lokale Unternehmen Navigationsdienste wie Google Maps nutzen um Interessierte direkt in den Laden zu navigieren, lokale und überregionale Branchenverzeichnisse sorgen für eine gute Auffindbarkeit im Web und Werbenetzwerke wie Google AdWords oder Facebook bieten Werbetreibenden die Möglichkeit Ihre Anzeigen regional einzugrenzen. In diesem Blogbeitrag zeige ich einige Möglichkeiten auf, wie Unternehmen ihr lokales Onlinemarketing einfach optimieren können.

Was bedeutet der Begriff “lokal” im Online-Kontext?

Lokale Firmen sind Unternehmen, die einen regional eingegrenzten Kundenstamm mit ihren Produkten oder Dienstleistungen bedienen. So gibt es z.B. Ladengeschäfte wie Restaurants, Botiquen, Metzgereien, Sportgeschäfte oder Bars, aber auch Dienstleister wie Gärtner, Hausmeisterservice oder Fahrschulen, die ihre Leistungen in erster Linie in einem gewissen Kilometer-Kreis anbieten.

Was kann ein Unternehmen tun, um sein Onlinemarketing lokal zu optimieren?

Für regionale Kleinunternehmen ist der lokale Bezug im Onlinemarketing immer besonders wichtig – schließlich haben die meisten auch einen lokalen Kundenkreis bzw. können auch nur die Kunden bedienen, die auch wirklich in der Nähe sind.

1. Interaktive Karte auf der Website

Eine interaktive Karte, die auf Ihrer Website eingebettet ist, erleichtert den Kunden den Weg zu Ihrem lokalen Unternehmen. Nutzer sehen so direkt auf Ihrer Website, wo sich Ihr Laden befindet. Nutzer die sogar schon in der Nähe sind können sich mit einem einzigen Klick zu Ihrem Geschäft navigieren lassen.

Lokales Onlinemarketing - Interaktive Karte

2. Lokale Online-Branchenverzeichnisse

Ein weiterer Schritt, das eigene Onlinemarketing lokal zu optimieren ist es, sein Unternehmen in verschiedene Branchenverzeichnisse einzutragen. Beispiele dafür sind Google My Business, gelbeseiten.de oder muenchen.de. Natürlich gibt es je nach Branche oder Region auch sehr spezifische Verzeichnisse.

3. Lokales Onlinemarketing auf Suchmaschinen

Bei bezahlten Anzeigen auf Suchmaschinen wie z.B. Google haben Werbetreibende die Möglichkeit Ihre Kampagnen regional einzugrenzen. Dabei kann man entscheiden, ob die Anzeigenschaltung auf bestimmte Länder, Regionen oder Städte eingrenzen – natürlich hat man auch die Möglichkeit einen bestimmten Kilometer-Radius um einen Standort zu definieren (z.B. <20Km um den Firmenstandort).

lokales Onlinemarketing - KM Eingrenzung

4. Lokales Onlinemarketing auf Facebook

Auch die sozialen Netzwerke wie Facebook haben sich über die Jahre zu sehr ausgefeilten Marketingsystemen entwickelt. Wenn sich Ihr Unternehmen dazu entschließt, Social-Media-Marketing zu betreiben, gibt es natürlich auch hier die Möglichkeit seine Zielgruppe regional einzugrenzen.

Als Interface für das Marketing auf Facebook dient der Facebook Werbeanzeigenmanager.

lokales onlinemarketing - facebook werbeanzeigenmanager

Hat man sein Konto beim Facebook Werbeanzeigenmanager eingerichtet, kann man damit beginnen seine Kampagnen anzulegen. Unter dem Reiter “Zielgruppen” besteht dann die Möglichkeit die Zielgruppe unter anderem nach KM-Radius einzugrenzen. Interessant zu sehen ist, dass Facebook das Zielgruppenpotential direkt berechnet. So gibt es in diesem Beispiel 970.000 Facebook Mitglieder zwischen 25-59 die sich in 30 KM Umkreis zu EIGENARTdigital befinden.

lokales onlinemarketing - facebook zielgruppendefinition

5. Ladenbesucher mit einem Newsletter zu Bestandskunden machen

Newslettermarketing ist als eines der kosteneffizientesten Marketingmaßnahmen bekannt. Egal ob Sie Ihre Kunden über Angebote informieren, neue Produkte vorstellen, interessante Fallbeispiele zeigen oder Inhalte versenden, die Ihren Kunden einen Mehrwert bieten – beispielsweise Rezeptideen, Do-It-Yourself-Tipps, Wanderrouten, Life-Hacks, “Hinter den Kulissen”, Tipps&Tricks etc.. Wichtig ist dabei, dass diese Inhalte immer im Kontext zu den angebotenen Leistungen Ihres Unternehmens stehen. 

Newsletter Marketing ermöglicht es Ihnen also regelmäßigen Kontakt zu Ihren Kunden zu halten. Sie verbessern somit die Kundenbindung Ihrer Bestandskunden und haben die Möglichkeit neue Kunden oder Ladenbesucher in ein laufendes und kostengünstiges Marketingsystem aufzunehmen.

Fazit

Für regionale Kleinunternehmen ist der lokale Bezug im Onlinemarketing immer besonders wichtig – schließlich haben die meisten auch einen lokalen Kundenkreis bzw. können auch nur die Kunden bedienen, die auch wirklich in der Nähe sind.

Eine interaktive Karte auf der Website navigiert Interessenten direkt in den Laden. Einträge in Online Branchen-Verzeichnissen helfen dabei besser in den Suchmaschinen gefunden zu werden. Mit lokal eingegrenztem Marketing auf Suchmaschinen und Sozialen Netzwerken erreichen lokale Unternehmen potentielle Kunden im Umkreis. Newsletter Marketing hilft lokalen Unternehmen letztendlich den Kontakt zu bestehenden Kunden zu intensivieren und neue Kunden zu Bestandskunden zu machen.

Ich denke dieser Artikel ist gut für den ersten Einstieg ins lokale Onlinemarketing geeignet und verschafft einen guten Überblick.

Haben Sie Fragen oder ein konkretes Problem? Ich freue ich mich Ihnen weiterhelfen zu können.

Sie möchten mehr über die Möglichkeiten erfahren, wie Sie Ihr Onlinemarketing lokal ausrichten können? Schreiben Sie mir eine Nachricht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.